Schriftgröße »A»A»A

„Der Mensch kann nur Mensch werden, wenn 

nach seiner Geburt Menschen da sind, für ihn, mit ihm. Er kann sich aus seinem Leben als Mensch nur verabschieden, wenn er in seinem Sterben nicht allein ist, sondern jemand da ist, für ihn, mit ihm.“

Heinrich Pera, Pfarrer

Gäste mit begrenzter Lebenserwartung

Im Hospiz Mülheim leben Menschen, die unheilbar krank sind und deren Lebenserwartung dadurch begrenzt ist. 

Ein ärztliches Attest belegt die Diagnose. Aufgenommen wird nach Kapazität, jeder, egal welcher Herkunft, egal welcher Religion.

Im Mittelpunkt der Hospizarbeit in Mülheim stehen steht stets der Wunsch des einzelnen Gastes. Der gesamte Tagesablauf richtet sich nach den Bedürfnissen der Kranken und Sterbenden. Kein festgelegter Tagesrhythmus lenkt hier vom individuellen Takt der einzelnen Gäste ab. Jeder schläft solange er Schlaf benötigt. Jeder isst, wann und wo es angenehm ist oder lässt sich auch schon mal sein Lieblingsgericht zubereiten. Jeder empfängt Freunde, Angehörige und andere Gäste, wann und wo es ihm behagt. Jeder erfährt so viel Begleitung, Fürsorge und auch Unterstützung wie individuell erwünscht und jedem Gast wird so viel Raum und Zeit für Stille gegeben, wie er verlangt. Die Wünsche der Gäste sind die Richtschnur.

Der Aufenthalt im Hospiz ist kostenfrei. Die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen übernehmen maximal 90 Prozent. 

Ihr Kontakt zu uns:

Hospiz Mülheim
Friedrichstraße 40
45468 Mülheim

Tel. 0208 / 970655 - 00
Fax 0208 / 970655 - 99
info@hospiz-mh.de

Förderverein
Hospiz Mülheim
Friedrichstraße 40
45468 Mülheim

Tel. 0208 / 970655 - 98
foerderverein@hospiz-mh.de